Chiasamen helfen Ihnen, Diabetes zu bekämpfen  

Diabetes, gutes und schlechtes Cholesterin, Insulinresistenz, Triglyzeride und Blutdruck

 

Diabetes ist eine Erkrankung, die durch erhöhte Blutzuckerwerte gekennzeichnet ist, was eine Folge der Unfähigkeit des Körpers ist, Insulin herzustellen und zu verwenden. Diabetes kann jeden treffen. Laut dem Institut für Diabetesforschung ist Diabetes nur in den letzten zehn Jahren um mehr als 40 Prozent auf fast 26 Millionen Amerikaner angestiegen. In der Tat nimmt Diabetes mehr Leben als AIDS und Brustkrebs zusammen. Diabetes ist eine der häufigsten Ursachen von Herzversagen, Schlaganfall, Nierenversagen, Erblindung und Amputationen. Hier finden Sie Studien, die sich auf Diabetes und Chia-Konsum beziehen

 

In einer Untersuchung die von der „American Diabetes Association“ veröffentlicht wurde,  erhielten 20 Diabetes-Patienten während 12 Wochen entweder 37g Chiasamen oder 37g Weizenkleie. Die Ergebnisse sind, dass der Konsum von Chiasamen (botanischer Name Salvia hispanica L.) zusammen mit einer hohen Zucker-Diät die Insulinresistenz allmählich verringert. Diese Studie stellt außerdem fest, dass der Konsum von Chiasamen zu einem geringeren Insulinspiegel führt, den Blutzucker senkt und Körperfett reduziert.

 

Bei Diabetes-Typ-2-Patienten wurde durch den Verzehr von Chiasamen am meisten Erfolg registriert. Weitere Studien zeigen, dass Chia eine natürliche potentielle Behandlung von Diabetes Typ-2 darstellen, weil die Samen die Fähigkeit bestizen, die Verdauung durch ihre gelartige Beschichtung zu verlangsamen. Chiasamen entwickeln diese gelartige Beschichtung, sobald sie Flüssigkeiten ausgesetzt sind und verhindern so ein Hochschnellen des Blutzuckerspiegels. Um genauer zu sein zeigen Ergebnisse, dass ein Entzündungs-Marker, hs-CRP genannt, um 40% sinkt und noch bedeutungsvoller, dass der Blutdruck um 3 bis 6mm/ Hg sinkt. Ebenfalls verringert sich ein Risikofaktor, vWF genannt, um 21%. Diese markanten Ergebnisse sind das Ergebnis der Tatsache, dass Chiasamen sehr reich an Ballaststoffen sind und einen Gel bilden, sobald sie in Kontakt mit einer Flüssigkeit kommen. Genau dieser Gel verlangsamt den Abbau von Kohlenhydraten, was ein Hochschnellen des Blutzuckers nach den Mahlzeiten vermeidet, so dass das Verdauungssystem den Zucker in einer stabileren und langsamen Weise verarbeiten kann. Lesen Sie mehr über die Nutzung von Ballaststoffen in der Ernährung.

 

Das „British Journal of Nutrition“ veröffentlichte im Januar 2009 eine Untersuchung mit diabetischen Ratten, welches zeigte, dass Chia die Fähigkeit hat den Cholesterinspiegel und das Fett im Blut zu senken, während die Insulinresistenz normalisiert wird. Diese Ergebnisse unterstreichen die Ergebnisse einer früheren Studie aus dem Jahr 2007 durch das „Diabetes Care Journal“. In dieser Studie wurde festgestellt, dass Chiasamen "die wichtigsten und aufstrebendsten kardiovaskulären Risikofaktoren bei Diabetes-Typ-2" verbessern.

 

Eine Untersuchung mit Diabetikern zeigte, dass durch die Einnahme von etwa 40g Chiasamen täglich der systolische Blutdruck deutlich zurückgegangen ist. Ein Blutprotein , das sogenannte C-reaktive Protein (CRP), welches ein Maß für chronische Entzündung ist, wird ebenfalls stark reduziert. Eine Untersuchung mit Chiasamen-gefütterten Ratten zeigte eine bedeutungsvolle Verringerung des Serum-Triacylglycerol Gehalts.

 

Noch eine andere Studie zeigte, dass ein Ernährungsmuster mit Sojaprotein, Hafer, Nopal und Chiasamen eine Verringerung der Serum-Triglyzeride; CRP (C-reaktiv-Protein-Test; zeigt akute Entzündung oder Infektion) und Insulin-AUC (3) zur Folge hat. In Bezug auf kardiovaskuläre Risikofaktoren DHA ist gezeigt worden, dass sich die Triglycerid-Konzentration verringert. Verschiedene Untersuchungen mit Ratten zeigen auch, dass Chiasamen das HDL (das gute Cholesterin) erhöhen und Triglyceride und Insulinresistenz senken, sowie Bauchfett und Entzündungen senken.

 

Schlussfolgerung

Diabetes ist eine Krankheit, bei der der Körper nicht fähig ist Insulin zu produzieren, was einen zu hohen Blutzuckerspiegel erzeugt. Diabetes ist eine der häufigsten Ursachen von Herzversagen, Schlaganfall, Nierenversagen, Erblindung und Amputationen.

Die Einnahme von Chiasamen führt zu geringerem Insulinspiegel, Blutzuckersenkung und einem reduzierten Körperfett, vowon vor allem Diabetes-Typ-2-Patienten profitieren.

Diabetes Erkrankung

 

diabetes erkrankung

 

fettleibigkeit

 

ncbi   nsri asn

 

national institute of health   diabetic connect

 

 

 

acs publications

 

clinical nutrition

 

journal federation american societies experimental biology

        

 

info@chia-direct.com

 

Warum chia-direct.com

Wer ist chia-direct

Herkunft

 

webshop Chiasamen

Versandkosten

 

chia samen Rezepte

Gesundheitliche Vorteile

Nährwert

Koronare Herzerkrankung

Vergleichen mit anderen Samen

Chia Nebenwirkungen

Gewichtsabnahme

Neuigkeiten

 

Produktionsprozess

Großhandel

gute Qualität

Sonderangebot

 

Kundenrezensionen

 

movie gallery

photo gallery

 

sitemap

 

chia-direct.com – Diabetes bekämpfen mit Chiasamen

für mehr sehen auf  sitemap